Tag des offenen Denkmals 2020-Chance Denkmal: Erinnern-Erhalten-Neu Denken

Der aktuellen Pandemielage geschuldet ruft die Stiftung Denkmalschutz dieses Jahr dazu auf, den diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ mit digitalen Angeboten auszugestalten. Passend zu dem Motto des Tages, Chance Denkmal: Erinnern-Erhalten-Neu Denken wird am Sonntag 13.09.2020 erstmals eine Kurzfilmdokumentation über die Geschichte, Sanierungsmaßnahmen und Suche nach Nutzungen für die „Alte Propstei“ zu sehen sein. Der Film wurde im Auftrag des Fördervereins „Heimatgeschichte und Alte Propstei Kruft von der Fa. Adorf Media, Kruft erstellt.

Die Erstvorführung findet am Sonntag, 13.09. um 16.00 bzw. Uhr in der Tenne in Kruft statt, um Voranmeldung wird gebeten.

Zwischen 13.00 Uhr und 16.00 Uhr können die die Alte Propstei und die Baustelle in kleinen Gruppen besichtigt werden.

Für beide Veranstaltungen gilt die allgemeine Abstands- und Maskenpflicht, ebenso ist eine Registrierung erforderlich.

Voranmeldung beim Förderverein Heimatgeschichte

tel. 0163 3281023 und 02652 939688

oder

altepropstei-kruft@web.de

Tag des offenen Denkmals 2020
Bericht der Rhein-Zeitung vom 14.08.2020
200814_Probstei_Rhein-Zeitung.pdf
PDF-Dokument [221.8 KB]

Förderkreis Heimatgeschichte und Alte Propstei Kruft e. V. hat am 04.11.2019 neuen Vorstand einstimmig gewählt

Neuwahlen des Vorstands, Änderung der Vereinssatzung, Sachstand Baumaßnahme“ Alte Propstei“ sowie Bericht über den „Tag des offenen Denkmals 2019“ standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Förderkreises Heimatgeschichte und Alte Propstei Kruft e. V, die im Sitzungsaal des Rathauses in Kruft stattfand.

Die stellvertretende Vorsitzende, Eva Steinberger-Theisen informierte die anwesenden Mitglieder über die Tätigkeiten seit der letzten Mitgliederversammlung. Insbesondere zu nennen war die Änderung der Vereinssatzung. Laut Mitteilung des Registergerichtes in Koblenz ist die Eintragung der Satzung in der, gemäß Mitgliederversammlung vom 29.07.2019 beschlossenen Fassung am 04.09.2019 erfolgt. Mit Bescheid vom 24.09.2019 wurde die Gemeinnützigkeit des Förderkreises vom Finanzamt Mayen bestätigt.

Zum der Sachstand Baumaßnahme “Alte Propstei“ berichtete die stellvertretende Vorsitzende, dass die Baugenehmigung am 12.9.2019 erteilt und von der Kirchengemeinde St. Dionysius dem Kaufvertrag zugestimmt wurde. Da noch Rückfragen beim Bistum Trier erforderlich waren, konnte der Kaufvertrag noch nicht endgültig notariell beurkundet werden. Dies wird jedoch in Kürze erwartet, sodann können die vorbereiteten Förderanträge gestellt werden.

De diesjährige Tag des offenen Denkmals war wieder ein voller Erfolg. Mehr als 100 Besucher nutzten die Gelegenheit sich bei den angebotenen Führungen über die Besonderheiten des Gebäudes zu informieren, die ebenfalls angebotene Ausstellung „Lizbeth´s Hundefotografie“ zu besuchen oder sich bei Kaffee und Kuchen mit Freunden zu unterhalten.

Insbesondere bedankte sich die stellvertretende Vorsitzende bei Hildegard Laux-West, Irmgard Grabinski und Marliese Thomas (nicht anwesend) für deren unermüdlichen Einsatz bei der Organisation und Betreuung des Kuchenbüffets.

 

 

Nach dem Bericht des Schatzmeisters und des Kassenprüfers, der die ordnungsgemäße Kassenführung bestätigte, wurde dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Da der hisherige Vorsitzende, Herr Dr.-Ing. Peter Seger aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtete, ergab die folgende, unter Leitung des Ortsbürgermeisters Walter Kill durchgeführte Neuwahl des Vorstands folgende Ergebnisse:

Vorsitzende: Eva Steinberger-Theisen, stellvertretender Vorsitzender: Rudolf Schneichel, Schatzmeister: Henning Zeuch, Beisitzer Paul-Werner Kohns und Erwin Müller, Schriftführer: Ruth Klemens. Als Kassenprüfer wurden Irmgard Grabinski und Norbert Tullius gewählt.

Herr Kohns dankte Herrn Dr.-Ing. Peter Seger für seine Arbeit und gab der Hoffnung Ausdruck, Interesse und neue Mitglieder durch zukünftige Aktivitäten gewinnen zu können. Geplant sind Vortragsveranstaltungen u.a. zur Geschichte der Pellenz und Besichtigungen, wie z.B. der Bildstöcke.

Der für 2020 geplante Kalender mit historischen Fotos von Kruft erscheint zum Lichterabend am 28.11.2019.

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Tag des offenen Denkmals am 08. September 2019

Auch in diesem Jahr wird die alte Propstei am Tag des offenen Denkmals teilnehmen

Programm: 13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Es gibt Flammkuchen frisch aus dem Holzofen und Bratwurst vom Grill

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken.

Abgerundet wir dass ganze mit Führungen durch die alte Propstei um 13:30 Uhr und 15:30 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

In der "Alten Propstei" finden eine Fotoausstellung im Rahmen des Denkmaltags 2019 statt:

- Lizbeth Hundefotographie pustet Konfetti in Dein Herz -

 

 

 


Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017

Auch in diesem Jahr wird die alte Propstei am Tag des offenen Denkmals teilnehmen.

Programm: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Es gibt Flammkuchen frisch aus dem Holzofen und Bratwurst vom Grill

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken.

In der "Alten Propstei" finden 2 Kunstaustellungen statt:

- Lizbeth Hundefotographie
- Zeichnungen von Martina Ixfeld

Abgerundet wir dass ganze mit Führungen durch die alte Propstei

Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016

Auch in diesem Jahr wird die alte Propstei am Tag des offenen Denkmals teilnehmen.

Programm: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Es gibt Flammkuchen frisch aus dem Holzofen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken.

Abgerundet wir dass ganze mit Führungen durch die alte Propstei

Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015

Auch in diesem Jahr wird sich die alte Propstei am tag des offenen Denkmals teilnehmen.

Programm: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Weinverkostung mit dem Weingut Lönartz-Thielmann aus Ernst/ Mosel

dazu gibt es Flammkuchen frisch aus dem Ofen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken.

Abgerundet wir dass ganze mit Führungen durch die alte Propstei durch die Fa. Ars Ligni.

Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014

Auch in diesem Jahr wird sich die alte Propstei am tag des offenen Denkmals teilnehmen.

Programm: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Weinverkostung mit dem Weingut Lönartz-Thielmann aus Ernst/ Mosel

dazu gibt es Flammkuchen frisch aus dem Ofen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken.

Abgerundet wir dass ganze mit Führungen durch die alte Propstei durch die Fa. Ars Ligni.

Mittelalterlicher Ostermarkt im Garten der Alten Propstei

am 06. April 2014

Zum 4. Mal lud der Förderkreis alte Propstei Kruft e.V., auf dem Gelände der alten Propstei, zum historischen Ostermarkt. Zahlreiche Teilnehmer und Besucher folgten dieser Einladung und trugen bei sonnigem Wetter zu einer gelungenen Veranstaltung bei. Die Mittelaltergruppe Clan McKean bot einen Einblick in mittelalterliches Leben. Es gab Bogenschießen mit prähistorischen Bögen und Stände mit Deko-Artikeln und Wohn-Accessoires. Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder des Förderkreises mit Kaffee und Kuchen, sowie kühlen Getränken und Bratwurst. Die Einnahmen des Förderkreises und Spenden der Besucher und Teilnehmer tragen wieder zum Erhalt der alten Propstei bei.

Tag des offenen Denkmals am 9. September 2013

Auch in diesem Jahr wird sich die alte Propstei am tag des offenen Denkmals teilnehmen.

Programm: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr

Weinverkostung mit dem Weingut Lönartz-Thielmann aus Ernst/ Mosel

dazu gibt es Flammkuchen frisch aus dem Ofen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken.

Abgerundet wir dass ganze mit Führungen durch die alte Propstei.

Mittelalterlicher Ostermarkt im Garten der Alten Propstei

am 23.+24. März 2013

der 3. Mittelalterliche Ostermarkt findet diesmal an 2 Tagen statt:

Samstag, 23.03.13 von 15:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sonntag, 24.03.13 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Es gibt wieder zahlreiches Kunsthandwerk, Bogenschießen, Stockbrot für die Kinder und mittelalterliches Lagerleben nit den "Freien Halunken". Auch für das leibliche Wohl wird reichlich gesorgt. Es gibt Ritterwurst, Suppe nach altem Rezept, Kaffe und Kuchen und kalte Getränke. Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Krufter Lichterabend am 29. November 2012

anlässlich des diesjährigen Krufter Lichterabends am

Donnerstag dem 29.November 2012
von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

laden wir Sie herzlich ein in die Scheune des Planungsbüros Steinberger + Partner,
Kruft, Kolpingplatz 6.

In vorweihnachtlicher Atmosphäre werden wir über
die bereits erfolgten und geplanten
Anstrengungen zur Rettung der „Alten Propstei“ informieren.
Professor Willi Becker berichtet über

bisher Unbekanntes aus der Geschichte der “Alten Propstei”.

Zur Stärkung gibt es in diesem Jahr “Döppekoche”
Auf Ihr Kommen freuen wir uns!

Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012

Auch in diesem Jahr wird sich die alte Propstei am tag des offenen Denkmals teilnehmen.

Programm: 12.00 Uhr - 18.00 Uhr

12.00 Uhr Frühschoppen mit Zwiebelkuchen und Federweißer

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken und Bockwürstchen.

ab 14.00 Uhr Führungen durch das Innere der Alten Propstei. Fragen werden von Mitglied und Architektin Eva Steinberger-Theisen und Uwe Rumeney von der bauausführenden Fa. Ars Ligni beantwortet.

Mittelalterlicher Ostermarkt im Garten der Alten Propstei am 31. März 2012

der 2. Mittelalterliche Ostermarkt fand bei leider nicht sehr gutem Wetter statt. Trotzdem kamen zahlreiche Besucher um dem mittelalterlichen Treiben beizuwohnen.

Es gab wieder zahlreiches Kunsthandwerk, Bogenschießen, Stockbrot für die Kinder und mittelalterliches Lagerleben. Auch für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Es gab Ritterwurst, Gulasch nach altem Rezept, Kaffe und Kuchen und kalte Getränke.

Lichterabend am 24. November 2011

Am 24.11.2011 fand der jährliche Lichterabend in Kruft statt. Dort verkauften wir Döppekoche und Glühwein. Beides fand regen Zuspruch, die Gerichte wurden von Mitgliedern unseres Vereins gesponsert und der Erlös aus dem Verkauf konnte so für dringend nötige Arbeiten verwendet werden. Ebenfalls konnte die frisch restaurierte Stucktaube aus der Kapelle der Propstei präsentiert werden.

Tag des offenen Denkmals am 11. September 2011

In der jüngsten Mitgliederversammlung wurde einstimmig die Teilnahme am diesjährigen Tag des offenen Denkmals beschlossen.

Die Anmeldung bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ist erfolgt und ein buntes Rahmenprogramm wird vom Organisationskomitee des Förderkreises erarbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt hier veröffentlicht werden.

Programm zum Tag des offenen Denkmals: 12.00 Uhr - 18.00 Uhr

12.00 Uhr musikalischer Frühschoppen mit Zwiebelkuchen und Federweißer

ab 14.00 Uhr Führungen durch das Innere der Alten Propstei
Fragen werden von Mitglied und Architektin Eva Steinberger-Theisen
und Uwe Rumeney von der bauausführenden Fa. Ars Ligni beantwortet

Infostand des baubiologischen Vereins
Reparatur des Torbogens der Remise durch Steinmetz Lorenz aus Kruft
Infostand der Verbandsgemeinde Pellenz zu den Traumpfaden und Radwanderwegen
Infomaterial zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Mittelalterlicher Ostermarkt im Garten der Alten Propstei am 02. April 2011

der 1. Mittelalterliche Ostermarkt fand bei strahlendem Sonnenschein statt. Es wurden handgemaltes Porzellan, Heiledelsteine, Blumen und Pflanzen zum Verkauf angeboten. Ein Stand informierte über Wanderwege in der Pellenz und mittelalterliche Zünfte bevölkerten mit ihren Zelten den Garten. Über dem offenen Feuer konnten Kinder Stockbrot backen, Ostereier wurden mit Naturfarben gefärbt. Großer Andrang herrschte beim Bogenschiessen und Schaukochen mit mittelalterlichen Kräutern und Gewürzen. Zum Fest waren viele auswärtige und auch einheimische Gäste gekommen, die sich kuliniarisch mit Ritterwurst, Gerstensaft (Bier), maurischem Bohnensud (Kaffee) und Kuchen verwöhnen ließen.
Das Fest war ein großer Erfolg und wird im nächsten Jahr wiederholt werden. Fotos vom Markt sind in der Fotogalerie zu sehen.

Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Kruft in den Jahren 2002-2008Am 3. Samstag im Advent fand der jährliche Weihnachtsmarkt in Kruft statt. Dort hatten wir einen festlich geschmückten Stand; hier verkauften wir Döppekoche und im Jahr 2008 Bratkartoffeln und Fleischkäse. Beides fand regen Zuspruch, die Gerichte wurden von Mitgliedern unseres Vereins gesponsert und der Erlös aus dem Verkauf konnte so für dringend nötige Arbeiten verwendet werden.

Gottesdienst zum Auftakt der Veranstaltung "Nacht der Vulkane" am 24.07.2005

Zum Auftakt der Festwoche "Nacht der Vulkane" organisierten wir den feierlichen Auftakt-Gottesdienst, der im Garten der Alten Propstei stattfand. Musikalisch begleitet wurde der von Pater Babu zelebrierte Gottesdienst vom Krufter Musikverein, der auch zum anschließenden Frühschoppen aufspielte. Gemütlich konnten die Gottesdienstteilnehmer und Gäste bei herrlichem Sonnenschein das besondere Ambiente im Garten der Propstei bei kalten Getränken und Grillwürstchen genießen.

Wir freuten uns sehr über die rege Teilnahme und erhofften uns so ein größeres Interesse der Bevölkerung am Erhalt der Alten Propstei.

Fotos sind in der Fotogalerie zu sehen.

Vorweihnachtliche Benefizkonzerte am 28.11.2004 und 27.11.2005

Mit Unterstützung vieler namhafter Solisten und junger Künstler aus der Region, dem Kirchenchor Cäcilia, den Krufter Chören Concordia und Kellermeister gelang es unter der Gesamtleitung des Organisten der Pfarrgemeinde Gerhard Schlich anspruchsvolle und besinnliche Konzerte zu Gunsten der Alten Propstei zu veranstalten. Die Konzerte fanden in der Pfarrkirche St. Dionysius statt.

Da die Künstler auf ihre Gagen verzichteten, wurden die eingenommenen Spenden zu 100 % für den Erhalt der Alten Propstei verwendet.

Tag des offenen Denkmals am 12.09.2004

An diesem Tag konnte die Alte Propstei von innen besichtigt werden. Interessierte Krufter und Nicht-Krufter konnten sich von der Notwendigkeit des schnellen Handelns überzeugen, konnten Sie das Innere nur zur eigenen Sicherheit durch Tragen von Bauhelmen besichtigen.

Bei herrlichem Wetter informierte der Förderkreis die Interessierten über bisherige Anstrengungen und das erstellte Nutzungskonzept.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, kalten Getränken und Grillwürstchen, die von einem Mitglied kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.

Fotos sind in der Fotogalerie zu sehen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Helfen Sie mit Ihrer Spende die Alte Propstei zu erhalten